Jetzt wird es eng

Zwei 3:0 Niederlagen der D 3 des TSV Ansbach gegen die SGS Erlangen und den TV Fürth 2

Wie schon an einigen Spieltagen zuvor starteten die zwischen 13 und 20 Jahre alten Spielerinnen furios, angeführt von ihrer herausragenden Außenangreiferin Eva Frauenschläger, die wie schon in den letzten Spielen die Bälle aus allen Lagen im gegnerischen Feld unterbrachte. Leider konnte diegeschlossene Mannschaftsleistung nur bis zum Spielstand von 13:13 abgerufen werden, bevor sich die körperliche und taktische Überlegenheit der bislang ungeschlagenen Erlangerinnen durchsetzte (25:15). Der 2. Satz ging ziemlich deutlich an den Gegner (25:7), während der 3. Durchgang wieder bis zum 13:13 ausgeglichen verlief, dann aber erneut mit 25:18 abgegeben werden musste. 

 

Das 2. Spiel gegen den TV Fürth verlief ähnlich und ging letztendlich mit 25:20, 25:19 und 25:16 an die Mannschaft aus der Kleeblattstadt.

Positiv kann trotz der beiden Niederlagen verzeichnet werden, dass es phasenweise zu Ballwechseln auf sehr hohem Niveaukam. Eine gute Grundtechnik, tolles Reaktionsvermögen und sehr schöne Angriffe auf Ansbacher Seite waren der Garant für sehenswerte Spielzüge. Erschwerend kam an diesem Spieltag hinzu, dass die Hälfte der Ansbacherinnen am Folgetag mit der U 16 um die Mittelfränkische Meisterschaft kämpfen wollte (Anmerkung: Und diese auch für sich entschieden hat!!!) und ihr Einsatz somit aus taktischen Gründen nur eingeschränkt möglich war.

Dass der Bezirksliga-Klassenerhalt kein Selbstläufer ist, war den Verantwortlichen vom TSV Ansbach schon vor Saisonbeginn klar. 5 Leistungsträgerinnen hatten die Damen 3 in Richtung 1. bzw. 2. Mannschaft verlassen, dafür wurde das Team mit 2 erfahrenen (und wir sprechen hier von 19-Jahre jungen Spielerinnen!!!) und 3 ganz jungen Spielerinnen (13 bzw. 14 Jahre) komplettiert. Somit erhielt der jüngste Kaderder Liga die Chance, Spielpraxis auf sehr hohem Niveau zu sammeln und die „routinierten Spielerinnen“ durften schon in sehr jungen Jahren wichtige Führungsrollen übernehmen. 

Nach zwei 3:0-Niederlagen wird es für die junge Volleyballmannschaft der Damen 3 eng, die Bezirksliga zu halten. Zwar befinden sich die Nachwuchsspielerinnen derzeit noch auf einem Relegationsplatz, müssen sich vermutlich am Saisonende jedoch mit einem direkten Abstiegsplatz begnügen, da sie mit der eigenen Damen 2 und dem TSV Ebermannstadt an ihrem letzten Spieltag auf zwei sehr starke Gegner treffen. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt – nach derzeitigem Stand kann Trainerin Birgit Botsch am noch ausstehenden letzten Spieltag bis auf Zuspielerin Lea Beyer erstmals in der Saison auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Es spielten:

Maya Emmert, Eva Frauenschläger, Katia Kapischke, Pia Loscher, Selina Porzner, Carolin Schäfer, Viktoria Settler, Eva Thierauf, Tamara Weis und Magdalena Wolf

Unsere Sponsoren

  • Rockhouse Label
  • apotheke-eyb
  • bvv
  • fahrschule volland
  • fensterhaus
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • groetzner
  • krause sponsoring
  • noelp
  • porzner
  • rmp
  • schuele
  • stadt ansbach
  • stae TTL
  • stanno
  • walter sponsoring