Beachvolleyball

 Mittelfränkische Meisterschaften U15 Mädchen

Alle Potestplätze gingen an den TSV 1860 Ansbach

 

Die mittelfränkische Meisterschaft, die am vergangenen Sonntag in Altdorf stattfand, wurden von den drei Mädchenmannschaften des TSV 1860 Ansbach klar dominiert. Für den TSV waren folgende Paarungen am Start: Pia Loscher/Selina Porzner, Katia Kapischke/Viktoria Settler, und Maya Emmert/Cara Grötzner.

Bei hochsommerlichen Temperaturen, die weit über 30° lagen, war nicht nur Technik und Schnelligkeit für den Erfolg ausschlaggebend. Allen acht Mannschaften waren auch konditionell

im höchsten Maße gefordert.

In der ersten Runde trafen Loscher/Porzner auf Kohlhase/Weiß vom TV Altdorf. Der 2:0-Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Bereits in der Vorrunde standen sich die beiden anderen Ansbacher Teams gegenüber. Mit 15:13 und 15:12 behielten Kapischke/Settler gegen Emmert/Grötzner die Oberhand.

In den folgenden Begegnungen wurden Franz/Fuchs vom TV Altdorf und Scholze/Uhl vom VC Katzwang/Schwabach von Emmert/Grötzner mit 0:2 und Settler/Kapischke mit 1:2 eliminiert.

Auch die gesetzten Loscher/Porzner waren ihrem Gegner klar überlegen.

IMG 4774

Im Spiel um Platz 3 musste Özdil/Danneberg vom TV 1860 Fürth der Hitze Tribut zollen und die Partie gegen Emmert/Grötzner vorzeitig beenden. Das Endspiel bestritten Loscher/Porzner gegen Kapischke/Settler. In einer Hitzeschlacht, die von teilweise starken Windböen begleitet wurde, warteten beide Teams mit einer unglaublichen Leistung auf. Mit 15:8 und 15:13 erkämpften sich letztendlich Loscher/Porzner den mittelfränkischen Meistetitel.

IMG 4771

 

 

Erfolge für Ansbachs Beachvolleyballerinnen beim ebf- FInale in Ingolstadt

Anna Eisenberger und Sophia Botsch (reine Ansbacher Mannschaft!!) belegten im Basic-Finale ganz knapp (15:13 im Tie Break)den zweiten Platz hinter Bettina Kroß und Katharina Götz aus Schwaig. 
Anna und Lukas Spachmann(DJK Hammelburg) wurden im Expert-Finale Zweiter.
Sophia und Tobias Keimer (ASV Neumarkt) wurden im Expert-Finale Fünfter (im Viertelfinale gegen Anna und Lukas verloren).
 
anna sophia expert
 
(Sophia Botsch und Anna Eisenberger in grün beim ebf- Finale in Ingolstadt)
 
 
  
 
Unsere Nachwuchsspielerinnen Pia Loscher und Selina Porzner wurden im kids-Finale Dritter unter 9 Mannschaften, von denen 6 Jungen und nur 3 Mädchenmannschaften waren. Sie ließen also auch 4 Jungsmannschaften hinter sich. Somit gewannen sie bei den girls und beenden somit sehr erfolgreich ihre erste Beachvolleyball Saison!
 
pia selina girls
 
(Pia Loscher und Selina Porzner mit dem 1. Platz beim ebf-kinds-Finale in Ingolstadt)
 
 
Weitere Bilder vom Finale in Ingolstadt auf der offiziellen ebf Facebook Seite:
 
 

 
 
Vizemeistertitel für Julia Desch und Christina Burgardt vom TSV Ansbach
 
Am Wochenende fanden in Ansbach die Mittelfränkischen Beachmeisterschaften der weiblichen U15 statt. Wenig Einsehen hatte der Wettergott, sodass die Vorrundenspiele im Regen stattfanden. Für das Halbfinale qualifizierten sich der Vorjahressieger Maike Hemmeter (TSV 1860 Weißenburg) mit Stella Schrüfer (TV Altdorf), Jana Dannenberg mit Melisa Ozdil (TV 1860 Fürth) sowie die beiden Ansbacher Teams Julia Desch mit Christina Burgardt und Ingrid León-Weihermann mit Rafaela Lüpfert.Während Desch/Burgardt gegen Dannenberg/Özdil mit 2:1-Sätzen die Oberhand behielt, musste sich León-Weihermann/Lüpfert gegen den Titelverteidiger Hemmeter/Schrüfer mit 0:2 geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei konnte man sich in einer kampfbetonten Begegnung gegen die Fürther Paarung durchsetzen. Das Endspiel fand größtenteils im strömenden Regen statt. Hier wurden Hemmeter/Schrüfer ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegten die Ansbacher Paarung Desch/Burgardt klar mit 2:0 Sätzen.   
 
IMG 1298 1
Mittelfränkischer Vizemeister vom TSV 1860 Ansbach: Christina Burgardt und Julia Desch
 
IMG 1326 1
Christina Burgardt bei der Ballannahme
 
IMG 1343 1
Die drei Erstplatzierten Teams: v.l.n.r.
Julia Desch/Christina Burgardt (Vizemeister), Ingrid León-Weihermann/Lüpfert (Dritte), Maike Hemmeter/Stella Schrüfer (Mittelfränkischer Meister)
 

 


 

Toller Erfolg für Selina Porzner und Pia Loscher beim ebf Beachvolleyball

Um den Nachwuchs im Beachvolleyball müssen wir uns wahrlich keine Sorgen machen. Schaut man sich alleine die jungen Talenten an, die bei uns die neu gegründete young freestyle - Serie spielen, können wir hoffnungsvoll in die Zukunft schauen!

Es ist schon überragend mit welchem Eifer und Spielfreude unsere jüngsten Mitglieder sich auf dem Sand behaupten. Exemplarisch mal ein paar Bilder vom Turnier im Freibad Bayern 07 vom 12.06.

10 Teams waren am Start und haben sich in zwei 5er Pools für die Platzierungsspiele qualifiziert. Bei kleineren Regenschauern waren Eltern wie Kinder voll bei der Sache und auf ihre Kosten gekommen. Nach der Vorrunde stand die Versorgung der Teilnehmer durch unseren Michi Keimer im Vordergrund. Die mittlerweile berühmten Keimer-Burger waren auch hier bei Alt und Jung sehr beliebt. Die Finalspiele hatten alles im Gepäck was unseren Sport so auszeichnet, so mussten Platz 1 und Platz 3 im entscheidenden Tie-Break ausgespielt werden.

Platz +/- Team Punkte
1 +8 Marc Hügerich - Florian Krauß 34
2 -1 Florian Linge - Timo Kretzschmann 25
3 0 Nico Niebler - Iven Gabriel Held 17
4 -2 Moritz Ratka - Lennart Minkwitz 11
5 +4 Selina Porzner - Pia Loscher 7 (TSV 1860 Ansbach)
6 -2 Jana Dannenberg - Melisa Özdil 4
7 -2 Tami Sachs - Jacqueline Jareis 2
8 -3 Alica Körner - Mirja Diwald 1
9 -4 Jule Zeilinger - Kiara Sofie Held 1
10 -2 Fabienne Schwarz - Samira Kisskalt 1

Bilder von https://ebf.li/main/community/news/news-details/datum/2016/06/15/freestyle-kids-weiter-auf-dem-vormarsch.html

Beachvolley Bayern 07 1 Beachvolley Bayern 07 2

Beachvolley Bayern 07 4 Beachvolley Bayern 07 5

 


1. Platz für Sophia Botsch im Mixed-Challenge ebf-Finale in Bayern

beachvolleyball

Paul Seidel und Sophia Botsch  (Quelle: Offizielle Facebook Seite der European Beachvolleyball Foundation)

Unsere Sophia Botsch ist die beste Spielern beim diesjährigen Endturnier der European Beachvolleyball Foundation - ebf geworden. Sie gewann die Mixed-Challange mit ihrem Beachpartner Paul Seidel und ein Tag später holte sie mit Carina Friedrich den zweiten Platz in der Damen-Liga.

Der Bericht und weitere Bilder sind auf der Offiziellen Facebook Seite des ebf verfügbar [ebf- Facebook]

Mittelfränkische Beachvolleyball-Meisterinnen kommen 2014 aus Ansbach

Am Sonntag den 13.7. fand die offeneMittelfränkische Meisterschaft der Damen und Herren im Beachvolleyball in Ansbach statt. Die Spielerinnen und Spieler trotzten teils starkem Regen und Gewitter und lieferten sich spannende Spiele um die Meisterschaft, welche jedes Jahr in Kooperation mit der European Beachvolleyball Foundation und dem Bayerischen Volleyballverband ausgerichtet werden.

beachvolleyball2

Mittelfränkische Beachvolleyball-Meisterinnen: Sophia Botsch und Carina Friedrich

Der Meistertitel der Damen ging überraschend an die nur auf Startplatz 8 gesetzten Sophia Botsch vom TSV 1860 Ansbach, die zusammen mit Carina Friedrich vom TB/ASV Regenstauf antrat. Bereits im ersten Spiel mussten die beiden ihre erste Niederlage einstecken und waren daher gezwungen, den langen Weg im Loserbracket zu nehmen. Nach vier gewonnenen Spielen trafen sie schließlich im Finale auf die Topfavoritinnen Laura Grell und Laura Haustein aus Erlangen. Den ersten Satz konnten die beiden Jugendspielerinnen dank guter Nerven und auch einem Quäntchen Glück 16:14 für sich entscheiden. Im zweiten Satz legten sie bei strömendem Regen noch eine Schippe drauf und gewannen, nach zwischenzeitlichen 3 Punkten Rückstand, klar mit 15:10.

Die beiden weiteren Spielerinnen des TSV Ansbach Vera Dietrich und Carolin Kocher belegten den neunten Platz. Sie unterlagen im zweiten Spiel denkbar knapp gegen die späteren Turnierdritten Nadja Beck und Jana Baumgart in 2 Sätzen mit 16:14 und 19:17.

Bei den Herren konnten sich Janis Späth und Ramon Krypczyk, die beiden Titelverteidiger des letzten Jahres, in einem umkämpften Finale, gegen die beiden auf Startlistenplatz 2 gesetzten Felix Gabel und Torben Anderl, 2:1 nach Sätzen durchsetzen. Die beiden ehemaligen Spieler des TSV Ansbach Markus Seitz und Benjamin Wolff teilten sich den dritten Platz mit André Reinlein und Jannik Werner.

Unsere Sponsoren

  • apotheke-eyb
  • bvv
  • fahrschule volland
  • fensterhaus
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • groetzner
  • krause sponsoring
  • noelp
  • porzner
  • rmp
  • schuele
  • stadt ansbach
  • stae TTL
  • stanno
  • walter sponsoring