Volleyball Damen Regionalliga

TSV Ansbach gewinnt gegen Marktoffingen mit 3:0

Die Volleyballerinnen des TSV 1860 Ansbach bleiben auch im dritten Spiel der Saison ungeschlagen. Vor knapp 200 Zuschauern bezwangen sie in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums in einem hochklassigen Spiel den bislang Tabellenzweiten FSV Marktoffingen klar mit 3:0.

Im ersten Satz konnten die Gäste dem druckvollen Spiel der Rezatstädter nicht standhalten. Bereits beim Aufschlag wurden sie unter Druck gesetzt und fanden somit zu keinem erfolgreichen Spielaufbau. Im Gegensatz dazu hatte der TSV keine Probleme mit den gegnerischen Angaben.

Die Annahme kam nahezu exakt auf Ansbachs Zuspielerin Steffi Choc, die aufgrund ihrer Schnelligkeit stets gut positioniert war. Ihre variabel gestellten Bälle kamen meist auf die beiden Außenangreiferinnen Conny Dumler und Sophia Botsch, die erfolgreich abschlossen. Beim Stande von 16:11 wurde Ansbachs Neuzugang Michelle Geißbarth für Sophia Botsch eingewechselt, die sich hervorragend integrierte. Der 25:16-Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Nach einer 3:0-Führung des Gastgebers im zweiten Satz nahm Marktoffingens Trainer Wizinger die erste Auszeit und forderte seine Spielerinnen auf, mehr Druck zu machen, was sie auch prompt umsetzten. Nicht nur der Angriff der Gäste fand besser ins Spiel, auch die Abwehr agierte aufgeweckter, sodass Ansbach mehr Defensivarbeit leisten musste. Beim Stande von 10:9 durfte erstmals Anna Egersdörfer Regionalligaluft schnuppern. Isabel Auerochs kam für Kerstin Klein aufs Feld. Nach einem 13:15 Rückstand kam es auf beiden Positionen zu einer Rückwechslung und beim 14:17 durfte Sophia Botsch für Michelle Geißbarth wieder eingreifen. Marktoffingen gelang es jedoch nicht, das druckvolle Spiel bis zum Ende durchzuziehen. Starke Angaben von Vera Dietrich stellten die Annahme vor Probleme, sodass bei den Gästen kein geordneter Spielaufbau mehr zustande kam. Ansbach konnte zum 17:17 ausgleichen und war auch in der Schlussphase die tonangebende Mannschaft. Unausrechenbar in dieser Phase für die Gäste war Ansbachs Mannschaftsführerin Kerstin Klein, die auf der Diagonalposition den gegnerischen Block als auch dessen Abwehr keine Chance ließ. Mit 25:21 konnte der Gastgeber das Blatt zu seinen Gunsten wenden.

Im dritten Satz hatte es zunächst den Anschein, als ob Ansbach nach einer 9:5-Führung die Partie klar für sich entscheiden könnte. Dann wurden allerdings einfache Bälle vergeben und man stand sich teilweise gegenseitig im Weg, sodass Marktoffingen mit 18:17 erstmals in Führung ging. Durch die Einwechslung von Isabel Auerochs, die neben Ansbachs Libera Caro Henninger eine zuverlässige Bank in der Annahme war, kam wieder mehr Ruhe ins Spiel. Die unnötige Nervosität wurde abgelegt und Ansbach fand wieder zu einem geordneten Spielaufbau. Das Team um Mannschaftsführerin Kerstin Klein war die agilere Mannschaft und agierte am Netz reaktionsschnell. Dem variablen Angriff, der nun vermehrt über Ansbachs Mittelblockerinnen Anna Eisenberger und Vera Dietrich lief, hatte der gegnerische Block wenig entgegenzusetzen. Der Gastgeber war in der Schlussphase die angriffsfreudigere Mannschaft, sodass Marktoffingen lediglich noch in der Abwehr überzeugen konnte. Dies reichte allerdings nicht aus, um einen 25:21-Sieg Ansbacher zu verhindern. Das bislang ungeschlagene Team von Trainer Wolfgang Hüttinger und Lars Bomsdorf konnte somit die Tabellenführung verteidigen. Neben Ansbach sind auch der TSV Obergünzburg und der TV Dingolfing bislang ohne Niederlage. Beide Mannschaften haben allerdings ein Spiel weniger absolviert.

Ansbach spielte mit: Isabel Auerochs, Lea Bomsdorf, Sophia Botsch, Steffi Choc, Vera Dietrich, Anna Egersdörfer, Conny Eichler, Anna Eisenberger, Eva Frauenschläger, Michelle Geißbarth, Caro Henninger und Kerstin Klein.

 

Bilder vom Spieltag:

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno