Gelungenes Debut in der Dritten Liga

Volleyballerinnen holen drei Punkte in Hammelburg

Den ersten Spieltag in der Dritten Liga konnten Ansbachs Volleyballerinnen gleich mit einem Erfolg krönen.  Beim letztjährigen Tabellenachten kam man trotz durchschnittlicher Leistung zu einem klaren 3:1 Sieg.

Da Isabel Auerochs und Shari Schülein verhindert waren und die beiden Jugendspielerinnen Anna-Sophia Kurzidem und Carina Allendörfer erst nach fünf Spielen eingesetzt werden dürfen, konnte Trainer Wolfgang Hüttinger nur auf einen Kader von acht Spielerinnen zurückgreifen, sodass lediglich die Position des Außenangreifers doppelt besetzt war.

Ansbach begann mit folgender Aufstellung: Sophia Botsch und Conny Eichler im Außenangriff, Anna Eisenberger und Vera Dietrich Mittelblock, Mannschaftsführerin Kerstin Klein auf der Diagonalen und Steffi Choc als Zuspielerin.

Libera war Neuzugang Alexandra Mock. Ansbach hatte im ersten Satz stets die Nase vorn, konnte sich beim Stande von 20:15 absetzen und war auch in der Schlussphase spielbestimmend (25:17). Die Serie setzte sich fort und man ging im 2. Satz mit 10:5 und 22:18 in Führung. Nun fehlte es aber an der nötigen Konsequenz, den Satz klar nach Hause zu bringen. Drei Annahmefehler und zu wenig Druck im Angriff brachten den Gastgeber nochmal heran. Mit 26:24 konnten die Unterfranken zum 1:1 ausgleichen. Ansbach führte im 3. Satz mit 10:7, ehe Hammelburg beim Stande von 13:13 der Ausgleich gelang und mit 17:16 auch in Führung ging. In der Schlussphase war aber die Mannschaft von Kerstin Klein tonangebend und entschied diesen Satz mit 25:22 für sich. Im 4. Satz konnte man sich mit 11:4 klar absetzen. Spannend wurde es nochmal, als der Gastgeber auf 11:13 herankam. Doch dann ließ man nichts mehr anbrennen und gewann den entscheidenden Satz deutlich mit 25:17.

Spielübergreifend kann man von einer guten Annahme sprechen, während die Abwehr teilweise zu langsam reagierte. Häufig wurde auch der Ansbacher Block touchiert, sodass man keine Möglichkeit mehr hatte, den Ball im Spiel zu halten.

Wolfgang Hüttinger hat nun zwei Wochen Zeit, seine Mannschaft auf das nächste Spiel beim Favoriten DJK Sportbund München vorzubereiten, der mit Sicherheit den Ansbachern mehr abverlangen wird.

Ansbach spielte mit: Sophia Botsch, Steffi Choc, Vera Dietrich, Conny Eichler, Anna Eisenbeiß, Michelle Geißbarth, Kerstin Klein und Alexandra Mock.  

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno