• Startseite
  • Erfreulicher „Sechs-Punkte-Samstag“ für Bezirksliga Frauen

Erfreulicher „Sechs-Punkte-Samstag“ für Bezirksliga Frauen

Die volle Punktzahl konnten die Bezirksliga-Frauen des TSV Ansbach am dritten Spieltag mit zwei Siegen gegen Ebermannstadt und Bad Windsheim einfahren und sich auf den dritten Tabellenrang verbessern.

Mit einigen Unsicherheiten im Gepäck (kurzfristiger Ausfall wegen Erkrankung, weitere angeschlagene Spielerinnen) traten die Ansbacherinnen die Fahrt in die Fränkische Schweiz an. Mit dem TSV Ebermannstadt wartete ein starker Aufsteiger, der in der Tabelle vor Ansbach auf Platz 5 rangierte.

Der TSV erwischte einen guten Start in die Partie und konnte mit gutem Aufschlagspiel und variablem Zuspiel den Satz mit 25:12 ungefährdet  nach Hause fahren. Im zweiten Satz erhöhten die Gastgeberinnen ihrerseits den Druck und lagen bis Satzmitte meist knapp in Front ehe der TSV sich mit einer Vier-Punkte-Serie auf 18:14 entscheidend absetzen konnte und den Vorsprung bis zum Schluss sogar noch ausbaute (25:19). Im Folgesatz ließen alle Element beim TSV etwas nach, auch bedingt durch einen guten Auftritt des Aufsteigers, der mit guter Block- und Feldabwehr den Gästen ein ums andere Mal den Zahn ziehen konnte (22:25). Nach schwachem Start in den vierten Satz (3:7) wogte die Partie lange Zeit recht ausgeglichen hin und her (17:17) ehe dann am Ende die Aufschlagqualität der Ansbacherinnen den entscheidenden kleinen Unterschied ausmachte und die Partie letztendlich aber verdient mit 3:1 (25:22) gewonnen werden konnte.

Mit dem TV Bad Windsheim wartete ein sehr blockstarkes Team in der Abschluss-Begegnung des Spieltags auf den TSV. Eben dieser Block stellte die Ansbacher zu Beginn ein ums andere Mal vor Probleme. Mitte des Satzes konnte sich das Team aber darauf einstellen und kam auch in langen Ballwechseln durch hohe Konzentration immer wieder zu Punktgewinnen(25:22). Sehr konsequent wurde auch im weiteren Verlauf die vorgegebene Taktik in Aufschlag und Abwehr umgesetzt, so dass man den gesamten zweiten Satz in Front lag und folgerichtig für sich entscheiden konnte (25:22). Im dritten Durchgang bäumte sich Bad Windsheim nochmal auf und versuchte die Partie zu drehen (15:18). Letztendlich beendete der TSV aber mit einem überzeugenden Auftritt das Spiel gegen die  bislang vier Punkte vor ihm liegenden Kurstädter mit einem 25:23-Satzgewinn.

Trainerstatement:

„Das waren schwer erkämpfte und sehr wichtige sechs Punkte heute. Die hohe taktische Disziplin war im zweiten Spiel sicher ausschlaggebend für den überraschend klaren Erfolg gegen einen unangenehmen Gegner. Dafür gebührt dem Team ein großes Lob!“

Für den TSV Ansbach spielten:

Laura Denzer, Anja Dietrich, Anna Egersdörfer, Philine Gesell, Jenny Heinrich, Tabea Janetzke, Franziska Klein, Vanessa Lauer, Chrissi Schwab, Patrizia Stürmer, Anna Thierauf

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno