• Startseite
  • TSV Ansbach will als Tabellenführer in der Dritten Liga überwintern

TSV Ansbach will als Tabellenführer in der Dritten Liga überwintern

Zum letzten Spiel in diesem Jahr empfangen die Volleyballerinnen am Sonntag um 15.00Uhr in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums die Mannschaft vom Dentalservice Gust Volleys Chemnitz. Die Gäste waren in der vergangenen Saison punktgleich mit Augsburg-Hochzoll Meister der Dritten Liga, hatten allerdings auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga verzichtet. Augenblicklich belegen die Sachsen nach fünf Siegen und drei Niederlagen mit 15 Punkten den 5. Tabellenplatz.

Der TSV eroberte am letzten Wochenende durch einen Sieg über den TV Altdorf die Tabellenspitze und ist mit 19 Punkten punktgleich mit dem DJK Sportbund München, der allerdings ein Spiel mehr absolviert und sechs Siege und vier Niederlagen zu verbuchen hat. Sollte Ansbach die Segel streichen müssen kann das Team lediglich vom SV Lohhof an der Tabellenspitze abgelöst werden, der mit 17 Punkten Tabellendritter ist und beim Tabellenschlusslicht TV/DJK Hammelburg die Favoritenrolle inne hat. Die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Kerstin Klein werden hochmotiviert in die Begegnung gehen und alles daran setzen, um als Tabellenführer überwintern zu können. Trainer Wolfgang Hüttinger kann auf seinen kompletten Spielerkader zurückgreifen.  

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno