• Startseite
  • Mittelmäßige Leistung genügte zum 3.0-Erfolg gegen Altdorf

Mittelmäßige Leistung genügte zum 3.0-Erfolg gegen Altdorf

Nicht mit Ruhm bekleckert haben sich die Volleyballerinnen des TSV Ansbach am Sonntag beim TV Altdorf. Dennoch war der Tabellenzweite stets die tonangebende Mannschaft. Lediglich im dritten Satz hatte es den Anschein, als ob der Gastgeber Oberwasser bekommen könnte. Der kurze Höhenflug fand jedoch ein rasches Ende. Nach einer guten Stunde ging Ansbach mit 3:0 als klarer Sieger vom Feld und zählt nach wie vor zu den Aufstiegsfavoriten in die 2. Bundesliga.

 

Nach zwei Stellerfinten von Altdorfs Zuspielerin Christina Kosikowski nahm Ansbach beim 1:4-Rückstand im ersten Satz das Heft in die Hand. Der Angriff lief vor allem über die beiden Außenangreiferinnen Sophia Botsch und Conny Eichler, die der gegnerische Block zunächst nicht in den Griff bekam. Auch Mannschaftsführerin Kerstin Klein auf der Diagonalen hatte entscheidenden Anteil am 25:20-Erfolg der Gäste. Der zweite Satz, der mit 25:15 an die Rezatstädter ging, war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Im 3. Satz fehlte den Ansbacherinnen zunächst die notwendige Konzentration. Schwächen in der Annahme ließen keinen geordneten Spielaufbau zustande kommen. Auch das Zuspiel war teilweise ungenau, sodass auch der Angriff wenig ausrichten konnte. Beim Stande von 13:8 schöpfte der Gastgeber nochmals Hoffnung. Diese machte ihnen Kerstin Klein nach einer Auszeit von Ansbachs Trainer Wolfgang Hüttinger mit einer Angabenserie zunichte. Mit 14:13 ging Ansbach in Führung. Während dem Gastgeber der notwendige Druck bei den Angaben fehlte, mangelte es bei den Ansbachern am Spielaufbau. Mit 25:21 siegte letztendlich das routiniertere TSV-Team.

Ansbach konnte nicht wie gewohnt mit zwei Zuspielerinnen antreten, da Carina Allendörfern bei der Mittelfränkischen Meisterschaft der U18 zum Einsatz kam. Somit konnte Ansbachs Trainer keinen Doppelwechsel durchführen, bei dem drei „gelernte“ Angreiferinnen am Netz agieren.

Auch die Ansbacher Fans, waren den Anhängern des TV Altdorf sowohl zahlenmäßig als auch von der Anfeuerungseffektivität überlegen.

Einen wichtigen Schritt Richtung Meisterschaft in der 3. Liga kann der TSV am kommenden Samstag um 16.00Uhr in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums den SV Lohhof II empfängt. Die Oberbayern sind im Moment mit 25 Punkten Tabellendritter hinter den Ansbachern (28 Punkte), haben allerdings ein Spiel weniger absolviert. Tabellenführer ist nach wie vor der TV Planegg-Krailling mit 30 Punkten, der bereits 15 Spielen hinter sich hat, während Ansbach erst 13 Spiele bestritten hat.

Der TSV spielte mit: Isabel Auerochs, Sophia Botsch, Steffi Choc, Vera Dietrich, Conny Eichler, Anna Eisenberger, Isabel Geißbarth, Kerstin Klein, Anna-Sophia Kurzidem und Alexandra Mock.

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno