• Startseite
  • U16-Volleyballerinnen als Nordbayerischer Vizemeister für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert - U20 verpasste Bayerische nur knapp

U16-Volleyballerinnen als Nordbayerischer Vizemeister für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert - U20 verpasste Bayerische nur knapp

Am vergangenem Wochenende fanden die Nordbayerischen Meisterschaften der Volleyball-Jugend statt. Vom TSV Ansbach hatte sich bei den Mädchen die U20 und die U16 als Mittelfränkischer Meister qualifiziert. Während die Mannschaft von Karl-Heinz Dumler Heimvorteil genoss, musste die U16, die von Eva Thierauf trainiert wird, in Hahnbach antreten.

Beide Teams überstanden die ersten beiden Begegnungen ohne Satzverlust. Mit 25:19 und 25:20 besiegte Ansbachs U20 den TSV 07 Iphofen. Gegen den TSV Hahnbach ging man mit 25:21 und 26:24 als Sieger hervor. Die U16 behielt gegen TSV Eintracht Rottenberg mit 25:14 und 25:12 sowie gegen den TB/ASV Regenstauf mit 25:13 und 25:18 klar die Oberhand. Im dritten Spiel der Vorrunde traf die U20 von Ansbach auf den oberfränkischen Meister Neudrossenfeld-Hollfeld Young Volleys.

Durch risikoreiche Flatteraufschlägen von Carina Allendörfer ging man mit 6:2 in Führung. Viele Eigenfehler, ein hervorragender gegnerischer Block, sowie hart platzierte Angaben waren Ursache für die 18:25 und 19:25-Niederlage. Die U16 traf mit dem SC Memmelsdorf auf einen ersatzgeschwächten Gegner und wurde nach einem klaren 25:13 und 25:15-Sieg Erstplatzierter ihrer Vorrundengruppe.

In der Zwischenrunde traf Ansbachs U20 als Zweitplatzierter auf den SC Memmelsdorf. Man fand zunächst nicht ins Spiel und musste im ersten Satz mit 17:25 die Segel streichen. Die beiden weiteren Sätze wurden jedoch deutlich mit 25:15 und 15:9 gewonnen, sodass man im Halbfinale stand. Als Gruppenerter ersparte sich sie U16 die Zwischenrunde und traf um den Einzug ins Finale wieder auf den SC Memmelsdorf der abermals mit 15:25 und 11:25 das Nachsehen hatte. Die U20 traf im Halbfinale auf den späteren Nordbayerischen Meister VC Schwandorf. Wiederum war es Carina Allendörfer, die mit ihren schwer ausrechenbaren Aufschlägen für eine klare 6:0-Führung sorgte. Diese gab man bis zum 25:19-Sieg nicht mehr aus den Händen. In einer hochklassigen Partie hatten die Oberpfälzer im zweiten Satz in der Schlussphase das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und gewannen mit 25:23. Durch Probleme in der Annahme geriet Ansbach im Tiebreak mit 3:7 in Rückstand und hatte letztendlich mit 9:15 das Nachsehen. Im Spiel um Platz drei traf man wieder auf den Vorrundengegner N.H.Young Volleys, der überraschenderweise gegen den SV Hahnbach verlor. Ansbach wollte die Vorrundenniederlage wett machen und ging sehr konzentriert und kampfbetont in die Begegnung. Ähnlich wie gegen Schwandorf glänzte man mit starken Aufschlägen und einem durchschlagkräftigen Angriff (25:19). Bis zum Stande von 17:17 verlief der zweite Satz sehr ausgeglichen. Einige Unkonzentriertheiten führten jedoch zum 23:25-Satzverlust. Auch im Tiebreak fehlte in der Endphase die nötige Konzentration, sodass man sich auch hier mit 12:15 geschlagen geben musste und somit als Viertplatzierter knapp die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft verpasste.

Die U16 traf im Finale auf den favorisierte Gastgeber SV Hahnbach. Präzise platzierte Aufschläge und ein starker Block bereiteten dem TSV Ansbach zu Beginn Probleme. Dennoch konnte man sich nochmal auf 16:16 herankämpfen. Starke Sprungaufschläge der Hahnbacherinnen ließen keinen geordneten Spielaufbau mehr zu, sodass man mit 20:25 das Nachsehen hatte. Eine sichere Annahme und eine hervorragende Feldabwehr waren Garant für den 25:20-Sieg im zweiten Satz. Im Tiebreak dominierte jedoch wieder der SV Hahnbach und gewann mit 15:6.

Der Vizemeistertitel bescherte der, in dieser Saison neu zusammengestellten Mannschaft, die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft der U16.

 

u20mfr

Die U20 spielte mit: Carina Allendörfer, Anna Egersdörfer, Marie-Louise Haider, Anna-Sophia Kurzidem, Jenny Lummer, Anne Retsch, Caroline Schäfer, Patricia Stürmer, Tamara Weis, Magdalena Wolf und Leonie Kalbskopf.

 

U16 1

Die U16 spielte mit: Viktoria Settler, Maya Schock, Selina Porzner, Maya Emmert, Cara Grötzner, Pia Loscher, Franziska Arnold, Luisa Lethmeir, Emilia Metzner, Katia Kapischke, Marie Brünner.

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno