Ansbach - Neuwied

Mit einem erwartungsgemäß starken Gegner mussten sich die Vollleyballerinnen des TSV 1860 Ansbach am vergangenen Heimspieltag vor ca. 450 Zuschauern auseinandersetzen. Der VC Neuwied 77 war auf allen Positionen stark besetzt und überzeugte sowohl am Netz als auch in der Feldabwehr. Obwohl Ansbach im Laufe der Zeit immer besser ist Spiel kam und den Gegner vor allem im 3. Satz stark unter Druck setzte, konnte eine 0:3 Niederlage nicht verhindert werden.

Nachdem beim Gastgeber Christin Heim verletzungsbedingt von der Bank aus zusehen musste und Lara Spieß nicht mit von der Partie sein konnte, fiel kurzfristig auch noch Ansbachs Libera Alexandra Mock aus. Die Position nahm Isabel Auerochs ein. Wieder mit von der Partie war nach Verletzungspause Kerstin Klein auf der Diagonalen.

 

Trainer Wolfgang Hüttinger schickte zunächst Michelle Geißbarth und Sophia Botsch auf den Außenpositionen, Anna Eisenberger und Vera Dietrich als Mittelblockerinnen, Steffi Choc als Zuspielerin und Shari Schülein auf der Diagonalen aufs Spielfeld.

Beide Mannschaften versuchten, bereits beim Aufschlag den Gegner unter Druck zu setzen, was in der Anfangsphase des ersten Satzes zu mehreren Aufschlagfehlern auf beiden Seiten führte. Bis zum Stande von 8:6 lag Ansbach in Führung, ehe eine Angabenserie der 1,85m großen Allrounderin der Gäste Sarah Kamarah den knappen Vorsprung zunichtemachte. Neuwied überzeugte durch eine sichere Annahme, sodass ein geordneter Spielaufbau zustande kam. Der erfolgreiche Abschluss führte meist über die hervorragende Außenangreiferin Maike Henning, gegen deren platziert geschlagenen Angriffsbälle dem Ansbacher Block große Probleme bereitete. Beim Stande von 15:22 erfolgte ein Doppelwechsel beim Gastgeber. Für Steffi Choc kam Kerstin Klein und für Shari Schülein Carina Allendörfer aufs Feld. Auch dadurch konnte eine deutliche 17:25-Niederlage nicht verhindert werden. Bis zum Stande von 6:6 verlief auch der zweite Satz zunächst sehr ausgeglichen, ehe die Deichstadtvolleys mit 11:7 in Führung gingen. Beim Stande von 13:20 kam für Michelle Geißbarth Lea Bomsdorf aufs Feld. Der Gastgeber fand zusehends besser ins Spiel und setzte die Neuwieder stark unter Druck. Auf der Diagonalen forderte vor allem Shari Schülein und in der Mitte Anna Eisenberger den gegnerischen Block und die Feldabwehr. Trotzdem konnte eine 22:25-Niederlage nicht mehr verhindert werden. Im dritten Satz kam für Vera Dietrich Anna-Sophia Kurzidem als Mittelblockerin zum Einsatz. Zunächst kam es zu einem offenen Schlagabtausch und die Partei verlief auf Augenhöhe. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Erst in der Schlussphase war Ansbach zunächst das konzentriertere Team, was dazu führte, dass man beim Stande von 24:21 drei Satzbälle hatte. Doch die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und glichen zum 24:24 aus. Für Shari Schülein kam nun Kerstin Klein auf der Diagonalen aufs Feld. Beim Spielstand von 25:24 holte sich Ansbach erneut einen Satzball. Doch auch dieser konnte nicht verwandelt werden. Die Zuschauer hielt es schon lange nicht mehr auf ihren Plätzen. Obwohl sie die Mannschaft vom Trainergespann Hüttinger/Bomsdorf lautstark anfeuerten, hatten die Gäste in der entscheidenden Phase das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite und gewannen knapp mit 28:26. Zur wertvollsten Spielerin wurde auf Seiten der Gäste ihre Außenangreiferin Maike Henning von Ansbachs Trainer Wolfgang Hüttinger auserkoren. Neuwieds Trainer Bernd Wernscheck entschied sich für Ansbachs Diagonalspielerin Shari Schülein, der auch schon beim letzten Heimspiel gegen Planegg-Krailling diese Auszeichnung zugesprochen wurde.

shari2

Ansbach spielte mit: Lea Bomsdorf, Anna Eisenberger, Isabel Auerochs, Sophia Botsch, Anna-Sophia Kurzidem, Vera Dietrich, Carina Allendörfer, Kerstin Klein, Shari Schülein, Michelle Geißbarth und Steffi Choc.

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno