• Startseite
  • Erfolgreiches Wochenende für Ansbachs Volleyballerinnen

Erfolgreiches Wochenende für Ansbachs Volleyballerinnen

Ohne Satzverlust gegen Bamberg und Neudrossenfeld/Hollfeld

Am vergangenen Wochenende hatten nahezu alle Volleyballmannschaften der Regionalliga Südost einen Doppelspieltag. Der TSV 1860 Ansbach empfing am Samstag die „ballarinas“ aus Bamberg und hatte tags darauf die „N.H. Young Volleys“ zu Gast. Beide Gastmannschaften mussten Federn lassen und konnten keinen Satz für sich entscheiden. Gegen Bamberg standen Conny Eichler und Michelle Geißbarth im Außenangriff, Anna Eisenberger und Vera Dietrich in der Mitte, Mannschaftsführerin Kerstin Klein auf der Dia-gonalen sowie Steffi Choc als Zuspielerin in der Anfangsformation. Libera war Lea Bomsdorf.

Ansbach ging von Beginn an konzentriert zur Sache und konnte einen beruhigenden Vor-sprung herausspielen. Der Gästeblock kam mit dem variantenreichen Spiel der Ansbacherinnen nicht zurecht und hatte den knallharten Schmetterbällen von Conny Eichler kaum etwas entgegenzusetzen.

Beim Stande von 18:14 entschied sich Trainer Wolfgang Hüttinger für einen Doppelwechsel, um drei Angreiferinnen am Netz zu haben. Für Steffi Choc kam Isabel Auerochs und für Kerstin Klein Anna Egersdörfer aufs Feld. Diese Maßnahme war weniger erfolgversprechend und Bamberg kam nochmal auf 19:18 heran. Bei diesem Spielstand kam es zur Rückwechslung und der Gastgeber spielte den Satz überlegen zu Ende, was einen 25:22-Sieg zur Folge hatte. Im zweiten Satz lag Ansbach mit 9:11 und 16:17 zurück. Für Michelle Geißbarth kam nun Sophia Botsch aufs Feld, die sich zugleich mit ein paar kraftvollen Schmetterbällen Respekt verschaffte. Die Schlussphase gehörte wieder den Ansbachern, die auch diesen Satz mit 25:21 für sich entschieden. Hier zeichnete sich Mannschaftsführerin Kerstin Klein durch eine kaum zu überbietende kämpferische Leistung und durch scharf platzierte Schmetterbällen auf der Diagonalen aus, denen der Gegner machtlos entgegenstand. Bis zum Stande von 12:12 konnte sich im dritten Satz keine Mannschaft nennenswert absetzen. Dann kam Conny Eichler zum Aufschlag. Die Bamberger hatten große Probleme bei der Ballannahme und brachten kaum noch einen überzeugenden Spielaufbau zustande. Der Angriff der Ansbacher lief nun fast ausnahmslos über Sophia Botsch, die zur Bestform auflief und die präzise gestellten Bälle von Steffi Choc sicher verwandelte. Beim 22:14-Spielstand kam Eva Frauenschläger für Sophia Botsch auf der Außenposition aufs Feld, die sich gleich mit einem hart platzierten Schmetterball für das in sie gesetzte Vertrauen bedankte. Mit 25:17 ging Ansbach als klarer Sieger hervor.

Gegen die „Young Volleys“ aus Neudrossenfeld/Hollfeld hatte es zunächst den Anschein, als ob Ansbach überrollt werden würde. Mit knallhart platzierten Angaben wurde Ansbach von Beginn an unter Druck gesetzt. Es kam zu langen Spielzügen, die zumeist von den Gästen erfolgreich abgeschlossen wurden. Mehrere Eigenfehler sorgten dafür,dass der Gastgeber lag klar mit 3:9 und 13:20 in Führung. Zwischenzeitlich kam für Isabel Auerochs Kerstin Klein und für Sophia Botsch Michelle Geißbarth aufs Feld. Trotz des hohen Rückstandes steckte Ansbach nicht auf. Ansbach kämpfte sich zum 19:23 heran. Trainer Wolfgang Hüttinger gab nun bei der Angabe die Devise aus: „Alles oder nichts“. Zunächst war es Michelle Geißbarth, die den Gegner mit ihren Angaben stark unter Druck setzte. Neudrossenfeld/Hollfeld kam nicht mehr ins Spiel und der Gastgeber pirschte sich Punkt für Punkt heran. Beim Stande von 23:24 kam Anna Eisenberger zum Aufschlag. Auch sie riskierte alles beim Aufschlag, was letztendlich auch belohnt wurde. Mit 26:24 konnte der Gastgeber das Blatt noch wenden.

Der zweite Satz stand ganz im Zeichen von Conny Eichler. Die Annahme mit Libera Caro Henninger klappte nun besser, sodass Ansbachs Zuspielerin Steffi Choc meist die Außenangreiferinnen präzise bedienen konnte. Hiervon profitierte vor allem Conny Eichler, die, anders als im ersten Satz, sowohl dem generischen Block als auch der Feldabwehr keine Chance mehr ließ. Mit 25:17 gingen die Markgrafenstädterinnen als klarer Sieger aus diesem Satz hervor. Der dritte Satz verlief bis zum Stande von 13:13 sehr ausgeglichen, bevor sich Ansbach mit drei Punkten absetzen konnte. Starke Angaben von Conny Eichler und Michelle Geißbarth setzten den Gegner unter Druck. Letztere war es auch, die mit einem Longline-Schmetterball den 25:20-Sieg für den TSV 1860 Ansbach herstellte.

Ansbach spielte mit: Isabel Auerochs, Lea Bomsdorf, Sophia Botsch, Steffi Choc, Vera Dietrich, Anna Egersdörfer, Anna Eisenberger, Eva Frauenschläger, Michelle Geißbarth, Caro Hen-ninger, Conny Eichler und Kerstin Klein

 

Fotogalerie 14. Spieltag ballarinas.Bamberg

bea-5383
bea-5398
bea-5404
bea-5405
bea-5406
bea-5414
bea-5417
bea-5430
bea-5448
bea-5453
bea-5462
bea-5476
bea-5503
bea-5517
bea-5531
bea-5535
bea-5546
bea-5570
bea-5580
bea-5611
bea-5634
bea-5638
bea-5654
bea-5661
bea-5666
bea-5670
bea-5679
bea-5693

 

Fotogalerie 15. Spieltag N.H. Young Volleys

1
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
2
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
3
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
4
40
41
42
43
44
5
6
7
8
9

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno