SV Mauerstetten - TSV Ansbach

 

Ohne ihren beiden Routiniers Conny Eichler als Außenangreiferin und Isabel Auerochs als Allrounderin mussten Ansbachs Volleyballerinnen beim SV Mauer-stetten antreten. Daher hatte das Trainergespann Bomsdorf/Hüttinger kaum Wechselmöglichkeiten.

In der Anfangsformation standen daher Michelle Geißbarth und Viktoria Settler im Außenangriff, Vera Dietrich und Anna Eisenberger in der Mitte und Alessa Seuwen auf der Diagonalen. Zuspielerin war Steffi Mertel. Die Liberaposition teilten sich Lea Bomsdorf und Lea Goller. Der TSV brauchte eine lange Anlaufzeit, ehe er ins Spiel kam. Fehler sowohl im Angriff als auch in der Annahme ließen eine klare, nahezu uneinholbare 19:12-Führung des Gastgebers zu. Bomsdorf reagierte daraufhin mit einem Doppelwechsel; Selina Porzner kam für Seuwen und Carina Allendörfer für Mertel.

Weiterlesen

Volleyballerinnen reisen nach Mauerstetten

Am Sonntag sind Ansbachs Volleyballerinen um 16.00 Uhr beim SV Mauerstetten zu Gast. Der Gastgeber trägt trotz zwei Siegen in fünf Spielen die rote Laterne mit 5 Punkten. Ebenfalls zwei Siege haben die Ansbacher aufzuweisen, die mit 7 Punkten Tabellensechster von zehn Mannschaften sind. Lediglich einen Sieg mehr hat der Tabellenführer Erfurt electronic (10 Punkte) aufzuweisen, der zu Hause gegen Mauerstetten eine knappe Tiebreak-Niederlage hinnehmen musste.

Weiterlesen

TSV Ansbach holt zu Hause drei Punkte gegen den Tabellenzweiten

 Überragende Conny Eichler

Dass Ansbach zu Hause nahezu unbesiegbar ist, stellte das Team von Trainer Lars Bomsdorf am letzten Heimspieltag unter Beweis. Nach einer knappen 13:15-Tiebreakniederlage am Samstag zuvor gegen den Tabellenführer TV Altdorf besiegten die TSV-Mädels am Samstag vor heimischen Publikum den Tabellenzweiten TV Fürth 1860 mit 3:1. Da Carina Allendörfer als Zuspielerin und Lea Goller als Libera fehlten, waren Steffi Mertel (ehem. Choc) und Lea Bomsdorf keine Verschnaufpause vergönnt. Auf der Diagonalen stand, nachdem auch Ansbachs Neuzugang Alessa Seuwen verhindert war, erstmals Selina Porzner in der Anfangsformation. Der Außenangriff war mit Conny Eichler und Michelle Geißbarth, der Mittelblock mit Anna Eisenberger und Vera Dietrich besetzt. 

Weiterlesen

TSV Ansbach - TV Fürth 1860

Nachdem Ansbach am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer TV Altdorf zu Hause eine knappe 13:15-Niederlage hinnehmen musste, steht das Team von Trainer Lars Bomsdorf vor der nächsten großen Herausforderung. Um 19.00Uhr ist in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums der Tabellenzweite TV Fürth 1860 zu Gast (drei Siege, eine Niederlage).

Weiterlesen

Volleyball Landesliga

Vor großer Zuschauerkullisse gelingt im Derby ein Heimsieg gegen den VC Katzwang-Schwabach

Gegen Tabellenführer Unterdürrbach/Waldbüttelbronn den Kürzeren gezogen
Zum ersten Landesligaauftritt vor heimischer Kulisse zeigten sich die Damen des TSV Ansbach im Spiel gegen den routinierten Gegner vom VC Katzwang-Schwabach in blendender Spiellaune und konnten mit einem 3:0 Sieg bereits  den ersten Dreier in der Landesliga einfahren. Trotz des klaren Ergebnisses ein hartes Stück Arbeit, dass mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erreicht wurde. Im ersten Satz unterbanden die Gastgeberinnen mit druckvollen Aufschlägen die typische Spielweise des Gegners, durch die großen Mittelblockerinnen zum Erfolg zu kommen.

Weiterlesen

TSV Ansbach - TV Altdorf

 

In einem hochklassigen Volleyballspiel, das an Spannung kaum zu überbieten war, unterlag die 1. Damenmannschaft des TSV 1860 Ansbach am Samstagabend vor knapp 250 begeisterten Zuschauern in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums gegen den TV Altdorf im Tiebreak mit 13:15. Trainer Lars Bomsdorf entschied sich für folgende Startaufstellung: Carina Allendörfer als Zuspielerin, Isabel Auerochs auf der Diagonalen, Anna-Sophia Kurzidem und Vera Dietrich als Mittelblockerinnen sowie Conny Eichler und Michelle Geißbarth im Außenangriff. Lea Bomsdorf teilte sich mit Lea Goller die Liberaposition.

Beide Mannschaften agierten anfangs sehr nervös, was zu mehreren Eigenfehlern führte. Die Gäste fanden dann besser ins Spiel und gingen mit 5:2 in Führung. Ansbach verteidigte anschließend bis zum Stande vom 15:13 einen 2-Punkte-Vorsprung der Gäste.

Weiterlesen

Landestrainer Werner "Kirschi" Kiermeier zu Gast in Ansbach

Großen Zuspruch erfuhr die jüngste Fortbildung durch Landestrainer Werner "Kirschi" Kiermeier an unserem BVV-Ausbildungsstützpunt. Insgesamt 17 Trainerinnen und Trainer kamen an dem Abend in die Sporthalle des Theresien-Gymnasiums und hospitierten bei dem Training, das Kirschi mit der Ansbacher U18 durchführte. Neben den Übungsleitern des TSV 1860 Ansbach waren auch Trainer aus Geslau, Herrieden und Feucht anwesend. Das Foto zeigt Landestrainer Werner Kiermeier (stehend Dritter von links), die Ansbacher U18 und einige der an der Fortbildung teilnehmenden Trainerinnen und Trainer.

 

Damen 2 - Landesliga

 

Ansbacher Landesligavolleyballerinnen vor dem ersten Heimauftritt in der neuen Liga Gegner sind die SG TV Unterdürrbach / DJK Waldbüttelbrunn und der VC Katzwang-Schwabach

Am Samstag, den 26. Oktober, spielt die zweite Damenmannschaft des TSV Ansbach ihren ersten Heimspieltag in der Halle des Theresien-Gymnasiums. Die Ansbacherinnen treffen auf die Mannschaften des SG TV Unterdürrbach/ DJK Waldbüttelbrunn und des VC Katzwang-Schwabach.

Weiterlesen

Volleyball Dritte Liga Damen

 

TSV Ansbach empfängt den TV Altdorf

Am Samstag treffen Ansbachs Volleyballerinnen um 19.00Uhr in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums auf den TV Altdorf. Dass die Dritte Liga sehr ausgeglichen ist, zeigen bereits die ersten drei Spieltage. Keine Mannschaft konnte alle drei Spiele gewinnen und keine Mannschaft verlor alle drei Begegnungen.

Weiterlesen

Ansbacher Landesligavolleyballerinnen holen am ersten Spieltag Punkt in Röttingen

in Spieltag mit zwei Gesichtern der Rezartstädterinnen

Zum Saisonauftakt reisten die Ansbacher Volleyballerinnen ins Taubertal nach Röttingen und trafen dort auf zwei etablierte Landesligateams.
Im Spiel gegen die Gastgeberinnen benötigte der TSV Ansbach einen ganzen Satz Anlauf, um sich auf die ungewohnte Annahmesituation in einer niedrigen Halle einzustellen. Dadurch war die sonst gewohnte Annahmequalität nicht gewährleistet und die Damen aus Röttingen nutzten dies wirkungsvoll aus und gewannen den ersten Satz klar mit 25:14.

Weiterlesen